Kann ich die Aussage verweigern?

.

Oberste Regel in jedem Strafverfahren ist, keine Aussage vor durchgeführter Akteneinsicht. Denn im Strafverfahren gilt der Grundsatz, dass der Beschuldigte sich nicht selbst belasten muss. Es ist daher wichtig, bei Einleitung eines solchen Verfahrens frühzeitig einen Anwalt aufzusuchen und mit diesem die Strategie der weiteren Vorgehensweise zu besprechen.


Zwar ist es Aufgabe der Staatsanwaltschaft und des Gerichts, dem Beschuldigten die Schuld nachzuweisen, jedoch ist es sinnvoll, bereits im Rahmen des Ermittlungsverfahrens gegebenenfalls eigene Beweiserhebungen zu beantragen, um Beweise zu sichern und gegebenenfalls Gutachten einzuholen. Denn um so länger die eigentliche Tat zurückliegt, um so schwieriger ist es für Zeugen, sich an das Geschehen noch zu erinnern.